Bücher für den Gabentisch #2

Keine Kommentare:
Meinen heutigen Vorschlag für den Gabentisch habe ich selbst leider nur als Ebook und bin wirklich schwer am überlegen, ob ich es mir nicht selbst unter den Christbaum legen lassen soll.
Es handelt sich um "Staats´ Geheimnisse - Mediterrane Rezepte" von Stephan Staats, erschienen im Becker Joest Volk Verlag.
In meiner Buchhandlung eingeordnet in die Kategorie "Kochbuch" ist es doch so viel mehr als nur das.
Stephan Staats plaudert aus dem Nähkästchen seiner Erlebnisse als Schiffskoch. Doch nicht für den "Otto-Normal-Bürger" kocht er, Ölscheichs, russische Oligarchen, Musiker, Hollywood-Regisseure und -Schauspieler sowie Wirtschaftsmagnaten gehören zu seinen Arbeitgebern. Dementsprechend aufregend und abenteuerlich lesen sich auch die vielen Geschichten zwischen den Rezepten.

Nicht vergessen darf ich natürlich, dass ich auch etwas zu den Rezepten sage.
Zu finden sind Gerichte, Speisen und Getränke aus Frankreich, Monaco, Spanien, Portugal, Balearen, Kanaren, Italien, Korsika, Sardinien, Malta, Albanien, Montenegro, Kroatien, Slowenien, Griechenland, Türkei, Zypern, Ägypten, Lybien, Marokko, Algerien, Tunesien, Israel, Gazastreifen, Syrien und Libanon.
Da ich "Staats' Geheimnisse" noch nicht so lange habe, konnte ich bisher nur drei Rezepte nachkochen - einmal die Quiche Lorraine, dann Spaghetti Aglio e Olio und Hummus.
Leicht verständlich erklärt, geschmacklich 1A.

Hier ist der doch stolze Preis von 34€ wirklich bestens investiert, denn man bekommt dafür ein wirklich besonderes Schmuckstück.

Schaut euch unbedingt auf der verlinkten Seite des Verlages um, da bekommt ihr einen tollen ersten Einblick in dieses ganz besondere Kochbuch mit Geschichten/Erlebnisbuch mit Rezepten.

 Bibliografische Daten
ISBN 978-3-95453-106-6
34,00 EUR (D), 35,00 EUR (A)
336 Seiten, Format 23,5 x 28 cm, 128 Fotos,
gebunden, mit SU und Lesebändchen

Hinweis für euch

Keine Kommentare:
Passend zur Advents- und Weihnachtszeit habe ich ein neues Tab öffentllich gestellt. Auf dieser Seite habe ich alle Weihnachts-, Winter- und Adventsbücher gesammelt, die mir so unter die Augen gekommen sind.
Gerne dürft ihr mir eure liebsten Weihnachtsbücher verraten, v.a. dann, wenn sie noch nicht in meiner Liste zu finden sind.

Hier findet ihr die Liste.

Bücher für den Gabentisch #1

Keine Kommentare:

Ich möchte euch hier einige Bücher vorstellen, die ICH entweder selber verschenken oder mir selbst wünschen würde (wenn ich sie nicht schon hätte). Ein klein wenig abseits vom Mainstream, zu Unrecht nicht so bekannt wie "gehypte" Bücher und vielleicht gerade deshalb umso lesenswerter.

Rezension Eine kleine Küche in New York

Keine Kommentare:
Erscheinungsdatum: 1. September 2016
Verlag: Berlin Verlag
336 Seiten
22€

Deb Perelman liebt das Kochen wie kaum etwas anderes. Doch in ihrer kleinen Küche in Manhattan zu kochen war für sie anfangs eine Zumutung.

Rezension Nebel im August - Filmbuch

Keine Kommentare:
Erscheinungsdatum: 12. September 2016
Verlag: cbj
352 Seiten
9,99€

Ungekürzte Textausgabe mit zahlreichen farbigen Filmfotos
Deutschland, 1933: Ernst Lossa stammt aus einer Familie von »Jenischen«, Zigeuner, wie man damals sagte. Er gilt als schwieriges Kind, wird von Heim zu Heim geschoben, bis er schließlich – obgleich völlig gesund – in die psychiatrische Anstalt in Kaufbeuren eingewiesen wird. Hier nimmt sein Leben die letzte, schreckliche Wendung: In der Nacht zum 9. August 1944 bekommt er die Todesspritze verabreicht. Ernst Lossa wird mit dem Stempel »asozialer Psychopath« als »unwertes Leben« aus dem Weg geräumt.


Rezension Im dunklen, dunklen Wald

Keine Kommentare:
Erscheinungsdatum: 23. September 2016
Verlag: dtv
Seiten
15,90€

Eine bizarre Junggesellinnenparty. Ein Spiel, das aus dem Ruder läuft.
Manche Partys sind gut, manche sind schlecht. Diese hier ist tödlich.
Als Nora, 26, eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer ehemals besten Freundin Clare bekommt, ist sie mehr als überrascht. Sie hat Clare seit zehn Jahren nicht gesehen. Seit dem Vorfall damals, den Nora nie ganz überwunden hat... Und jetzt aus heiterem Himmel diese Einladung. Ein idyllisches Wochenende in einem Haus tief in den winterlichen Wäldern Nordenglands ist geplant. Was kann es schon schaden? Nora gibt sich einen Ruck und fährt hin. Doch etwas geht schief. Grauenvoll schief. 
 
Dieser Thriller hier war eigenartig auf eine positive Weise. Mir hat das Lesen Spaß gemacht, ich war in der Geschichte drin, ich fand die Charaktere und ihre Handlungen glaubwürdig und echt und dennoch ist mir jetzt, nach (leider) einiger Zeit, die zwischen Lesen und dem Schreiben dieser Rezension vergangen ist, fast nichts mehr von der Geschichte im Gedächtnis geblieben.
 
Auf zwei Zeitebenen spielt der Roman, in der Gegenwart liegt Nora schwer verletzt im Krankenhaus. Sie kann sich an die Geschehnisse der letzten Nacht des Junggesellinnenabschieds nicht mehr erinnern. Die zweite Ebene schildert die Vorkommnisse des Wochenendes.
Da bleibt es natürlich nicht aus, dass man mitfiebert - was ist geschehen? - ist Nora Opfer oder Täter? - wer ist getötet?
Ruth Ware hat einen flüssigen, leicht und angenehm zu lesendes Schreibstil, der es mir leicht gemacht hat, durch das Buch zu kommen.

Mein Fazit:
"Im dunklen, dunklen Wald" ist ein solider Thriller, den man gut lesen kann, bei dem man nichts falsch macht. Atemraubende Momente fehlen zwar, aber die müssen ja nicht immer sein.

 

Rezension Mythos Diät

Keine Kommentare:

Erscheinungsdatum: 1. Februar 2016
Verlag: Berlin Verlag
416 Seiten
24€

Unsere Darmflora hält uns gesund und schlank ? wenn wir wieder essen, was uns wirklich gut tut, statt zu verzichten.

Wieso nimmt der eine zu und ein anderer, der das Gleiche isst, verliert sogar Gewicht? Die Gene sind nur ein Teil der Antwort. Ebenso wichtig ist unsere individuell verschiedene Darmflora, deren Mikroben vor Krankheiten und Gewichtzunahme schützen – wenn wir ihre Vielfalt fördern und nicht durch falsche Diäten zerstören.